Panorama von Punta Fea Nera

Wanderung zur Nürnberger Hütte


Landschaft beim Freiger See Bild vergrößern Freiger SeeBild vergrößern

Von der Bushaltestelle "Nürnberger Hütte", die natürlich im Stubaital liegt, wanderten wir an der Bsuchalm vorbei zur genannten Hütte auf ca. 2.280 m, die am Fuße des Wilden Freigers gelegen ist. Da wir schon mittags dort waren, gingen wir nach einer Stärkung mit reduziertem Gepäck weiter zum Freiger See. Da das Wetter in den vergangenen Wochen eher kühl und sonnenarm war, bedeckte noch viel Schnee und Eis die eigentliche Seefläche. Trotzdem war die Schuttfläche keinesfalls leblos, sondern u.a. von Polstern des stengellosen Leimkrauts bedeckt, siehe linkes Foto.
Am nächsten Morgen führte uns der Weg über einen Paß, der den Namen Niederl trägt und 2.629 m hoch ist. Auf der anderen Seite ging es hinunter zum Grünausee, der sich zur Rast anbot.

Walliser Ziegen Bild vergrößern Grawa-WasserfallBild vergrößern Weiter gingen wir zur Sulzenau-Hütte, wo wir hübsche Walliser Ziegen trafen. Eine war am Horn mit rot-weißen Ringen bemalt, ein lebender Wegweiser. Der Weg ins Tal führt an einem großen Wasserfall vorbei zur Sulzenaualm, wo sich eine Rast lohnt. Sehenswert sind die dortigen Schnitzereien. Jeder Stuhl ist individuell verziert. Sogar das Tor ist mit einem geschnitzten Kopf versehen! Weiter ins Stubaital bringt uns der Weg zu einer weiteren Attraktion, dem mit 85 m breitesten Wasserfall der Ostalpen, dem Grawa-Wasserfall. Die gesamte Fallhöhe beträgt ca. 180 m. Er ist auch von der Straße aus zu sehen. Richtig beeindruckend sind die Wassermassen jedoch, wenn man am Wanderweg direkt neben ihm steht.



Hüttenwanderung in den nördlichen Stubaier Alpen

Wanderung auf den Elfer in den Stubaier Alpen

Wanderung zur Neuen Regensburger Hütte in den Stubaier Alpen

Hüttenwanderung in den westlichen Zillertaler Alpen

Letzte Änderung: 13.2.2017 | Adresse: www.alpenfreunde.info/stubai_4.php | Menü erstellt mit: Apycom jQuery Menus